Termine

Veranstaltungen in April 2024

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
1. April 2024
2. April 2024(2 Veranstaltungen)

16:30: DGB-Info-Treffen zum 1.Mai


2. April 2024

Liebe Freund*innen des 1. Mai und des internationalen Fests zum 1. Mai in Braunschweig,

Heute, die geplante Austauschrunde zum internationalen Fest am 01. Mai 2024.

Online bei dem Veranstalter

19:00: Öffentliche BISS-Sitzung


2. April 2024

Unsere BISS-Sitzung findet in Präsenz statt.

Wir reden heute über eine Info-Veranstaltung.

Kommt vorbei und informiert euch.

Wir freuen uns

BISS e.V.

DGH Wenden
Veltenhöfer Str. 3
Braunschweig, 38110
3. April 2024
4. April 2024(1 Veranstaltung)

18:00: VHS- klimafit Kurs 1/6


4. April 2024

Ab dem 04. April findet ein klimafit Kurs an unserer Volkshochschule statt. Das bedeutet: Sechs Abende geballtes Klima-Wissen, neue Handlungsmöglichkeiten sowie Kontakt zu Expert:innen, Mitstreiter:innen und Ansprechpartner:innen der eigenen Kommune.

Hinter dem Projekt stehen der WWF Deutschland, der Helmholtz-Forschungsverbund REKLIM (Regionale Klimaänderungen und Mensch) und die Universität Hamburg. Das Projekt wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Die erfolgreiche Teilnahme wird am Ende des Kurses mit einem Zertifikat ausgezeichnet.

Weitere Informationen auf: www.klimafit-kurs.de

Kursanmeldung über: https://www.vhs-braunschweig.de/die-vhs-braunschweig/die-vhs/kurs/BYUB10CL.

Informationen zusammengefasst: https://www.biss-braunschweig.de/wp-content/uploads/Braunschweig_klimafit_Standortflyer.pdf

Otto-Bennemann-Schule
Alte Waage 2/3
Braunschweig, 38100
5. April 2024
6. April 2024
7. April 2024
8. April 2024
9. April 2024(1 Veranstaltung)

19:00: Online BISS-Sitzung


9. April 2024

Wir reden heute über die Inhalte der Info-Veranstaltung am 13. Mai.

BISS e.V.

Online bei dem Veranstalter
10. April 2024(1 Veranstaltung)

19:00: NBG: Online „Bürgerbeteiligung bei der Endlagersuche in Deutschland“


10. April 2024

Prof. Miranda Schreurs /Lehrst. für Umwelt- und Klimapolitik, Technische Universität München.

Meine akademische Laufbahn wurde stark von nuklearen Unfällen beeinflusst. Ich bin nicht weit von Three Mile Island aufgewachsen. Ich habe mit meiner Promotion angefangen in dem Schatten des Atomunfalls von Tschernobyl und lernte in dieser Zeit etwas über die Anti-Atomkraft-Bewegung und den Aufstieg der Grünen in Deutschland. Im Rahmen meiner Doktorarbeit habe ich auch in Japan geforscht. Als ich in der Oberschule Austauschschülerin in Japan war, lebte ich in Hitachi-Omiya in der Nähe des Ortes des Atomunfalls in Tokaimura. Anschließend war ich als Doktorand in Tsukuba, nicht weit vom Atomunfall in Fukushima entfernt. Vielleicht habe ich deshalb die meiste Zeit meiner Karriere damit verbracht, Faktoren zu untersuchen, die den Übergang zu erneuerbaren Energien fördern können. 2011 wurde ich eingeladen, Mitglied der Ethikkommission für eine sichere Energiezukunft zu werden, die einen schnelleren Ausstieg aus der Kernenergie forderte, und 2016 wurde ich gebeten, dem Nationale Begleitgremium beizutreten. Ich hatte die Ehre, als Co-Vorsitzende der NBG zu fungieren, zunächst gemeinsam mit Prof. Dr. Klaus Töpfer, dem ehemaligen Umweltminister, und dann mit Prof. Dr. Armin Grunwald, Direktor des Instituts für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse, Karlsruher Institut für Technologie.

Andreas Fox / BI Morsleben, Mitglied im Planungsteam Forum Endlagersuche:

Seit 1991 setze ich mich mit der BI Morsleben mit dem Atommülllager Morsleben ERAM auseinander. Die Einlagerung wurde 1998 nach Klageverfahren beendet. Die seit 1993 betriebene Planfeststellung zur Stilllegung ist bis heute nicht abgeschlossen, da mit den Unwägbarkeiten des Altbergwerks und auch den Behördenentscheidungen der 90er Jahre immer neue Probleme auf den Tisch gekommen sind. In den Jahren 2014-2016 war ich geladener Teilnehmer der AG Öffentlichkeitsbeteiligung, Transparenz und gesellschaftlicher Dialog der Endlagerkommission. Seit 2020 engagiere ich mich im Zusammenhang mit der Fachkonferenz Teilgebiete und dem Forum Endlagersuche für die Umsetzung der hohen Ansprüche des Standortauswahlgesetzes an eine informierte und wirksame Partizipation. Setzungen für Grenzwerte radioaktiver Belastung stellen zentrale Determinanten für die Auslegung von Atommülllagern dar, ganz gleich ob es um schwach- und mittelradioaktive oder um die hochradioaktiven Abfälle geht.

Viele Grüße

Paul Koch
Sozialdiakon i.R.
0152/31768442

Rückfragen : paul.koch47[at]gmx.de

Anmeldung: eeb.braunschweig[at]evlka.de

- Für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima
- Netzwerk 2021/23 https://zwanzigeinundzwanzig.wordpress.com/
- Weltatomerbe Braunschweiger Land - https://nuklearseelsorge.wordpress.com/
- "Strahlenschutz-Stammtisch"
- YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCwolAj8nZSLJJyAZB969YzQ/featured
- Braunschweiger Netzwerk "Belarus-Protest-Solidarität"
- Klima- + Umwelt- Netzwerk WF-BS

Online bei dem Veranstalter
11. April 2024(1 Veranstaltung)

17:00: Nachhaltigkeitszentrum: Ergebnisse der Auftaktveranstaltung


11. April 2024

Liebe Braunschweiger Nachhaltigkeits-Interessierte,

am vergangenen Donnerstag, 29.2., fand die erste Veranstaltung zur Entwicklung des Konzepts für das Braunschweiger Nachhaltigkeitszentrum statt. Aufgrund der unerwartet hohen Anmeldezahl hatten wir kurzfristig einen größeren Raum für 80 Personen organisiert, trotzdem reichte der Platz für rund weitere 80 Angemeldete leider nicht aus.

Auf der Webseite des Nachhaltigkeitszentrums: https://www.braunschweig.de/nachhaltigkeitszentrum finden Sie/findet ihr die Dokumentation der Auftaktveranstaltung. In die Präsentation der Veranstaltung sind die Ergebnisse integriert. Die Ergebnisse werden derzeit von unserer Moderation merkWATT zu ersten Baustein-Entwürfen des NHZ-Konzepts verdichtet und rechtzeitig vor der zweiten Veranstaltung versandt.

An diejenigen, die trotz Anmeldung am 29.2. nicht dabei sein konnten: Auch Sie haben/ ihr habt die Gelegenheit, Ihre/eure Gedanken zu den sechs Fragen der Arbeitsphase (ein World-Café) stichwortartig (wie auf Moderationskarten: je Gedanke 2-3 Worte) mitzuteilen, sie werden in den weiteren Prozess einfließen. Unser Moderationsteam von merkWATT nimmt gerne Rückmeldungen zu den folgenden Fragen bis zum 15. März per E-Mail an info@merkwatt.de entgegen:

  • Was könnte mit dem Nachhaltigkeitszentrum erreicht werden?
  • Was sollte im Nachhaltigkeitszentrum stattfinden – und was nicht?
  • Welche ehrenamtlichen Akteur*innen könnten das Nachhaltigkeitszentrum auf welche Weise nutzen?
  • Welche wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Akteur*innen könnten das Nachhaltigkeitszentrum auf welche Weise nutzen?
  • Wie könnte die langfristige Finanzierung nach der von der Stadt gesicherten Pilotphase aussehen? Was könnte dazu beitragen?
  • Welche Fragen und Schwierigkeiten sehe ich für das Nachhaltigkeitszentrum?

Die nächsten Termine

Am Dienstag, 12. März und am Montag, 18. März, finden jeweils von 17:00 bis 18:00 Uhr Besichtigungstermine für alle an den Räumlichkeiten Interessierten im Bohlweg 55 statt. Hierfür ist keine Anmeldung erforderlich!

Am Donnerstag, 11. April, 17:00 Uhr bis 20:30 Uhr wird die zweite Veranstaltung stattfinden, zu der wir hiermit herzlich einladen.

Anmeldungen nehmen wir auf der NHZ-Webseite gerne entgegen: https://www.braunschweig.de/nachhaltigkeitszentrum

Um möglichst vielen Personen eine Beteiligung an der zweiten Veranstaltung zu ermöglichen, bitten wir darum, dass sich Interessierte innerhalb von Initiativen/Vereinen/Institutionen und sonstigen Gruppen abstimmen, sodass jeweils nur ein*e Vertreter*in teilnimmt.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit im weiteren Prozess!

Freundliche Grüße von

Rabea Saad, Matthias Hots und Julia Witter

Projektteam Stadt Braunschweig

Stadt Braunschweig
Fachbereich Umwelt Klimaschutzmanagement
Telefon: +49 531 470-6314
E-Mail: nachhaltigkeitszentrum@braunschweig.de
Web-Seite: https://www.braunschweig.de/nachhaltigkeitszentrum/ 

Nachhaltigkeitszentrum
Bohlweg 55
Braunschweig, 38100
12. April 2024
13. April 2024(1 Veranstaltung)

16:00: Präsenz-Veranstaltung „Ist die Angst vor dem Strahlrisiko schlimmer als die Strahlung selbst?“


13. April 2024

(Dr. Angelika Claußen /Ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie / IPPNW)

Nachdem unter dieser Überschrift am 9.3. mit Dr. Hagen Scherb (Bio-Mathematiker vom Helmholz-Zentrum München in einem ersten Teil referiert hat über: „Krebsraten und das Geburten-Geschlechterverhältnis im Umfeld von Atomanlagen, und Grenzwerte: wie kommen sie zustande, wie hilfreich sind sie?“ geht nun Dr. Angelika Claußen am 13.4. um 16:00 h im Gemeindehaus Schöppenstedt auf die Frage ein: „Ist die Angst vor dem Strahlrisiko schlimmer als die Strahlung selbs?“

Dr. Angelika Claußen ist Ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie in Bielefeld und Vorsitzende der „Internationalen Ärzt*innen für die Verhütung des Atomkrieges/Ärzt*innen in sozialer Verantwortung“ (IPPNW). Entsprechend dem Motto von IPPNW wird Dr. Claußen nicht nur über die Strahlenangst ionisierender Strahlung durch Atomkraftwerke (ua. Störfälle), sondern auch über die Strahlenangst und die Angst vor den verheerenden Folgen einer Atombombe/Atomkrieg ansprechen. Auch das Thema „German Angst“ wird Dr. Claußen ansprechen, Angelika Claußen meint: „Sowohl bei der Angst vor der Strahlung infolge einer Atomkatastrophe in einem Atomkraftwerk, als auch die Angst vor einem Atomkrieg, sind Realängste. Sie haben nichts Pathologisches an sich. Im Gegenteil, sie helfen uns dabei, die richtigen Entscheidungen für unsere Zukunft zu treffen.  Weitere Informationen über die Referentin: https://www.ippnw.de/der-verein/vorstand.html

Viele Grüße

Paul Koch
Sozialdiakon i.R.
0152/31768442

Rückfragen : paul.koch47[at]gmx.de

- Für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima
- Netzwerk 2021/23 https://zwanzigeinundzwanzig.wordpress.com/
- Weltatomerbe Braunschweiger Land - https://nuklearseelsorge.wordpress.com/
- "Strahlenschutz-Stammtisch"
- YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCwolAj8nZSLJJyAZB969YzQ/featured
- Braunschweiger Netzwerk "Belarus-Protest-Solidarität"
- Klima- + Umwelt- Netzwerk WF-BS

Online bei dem Veranstalter
14. April 2024
15. April 2024(1 Veranstaltung)

16:00: Mahnwache vor Eckert & Ziegler


15. April 2024

Im Sommer sind wir ab 16 Uhr vor Eckert & Ziegler am Plakatanhänger.

Kommt vorbei und informiert Euch oder tauscht Euch aus.

Weitere BISS-Termine.

BISS e.V.

Harxbütteler Str. / Ecke Gieseweg in Thune
16. April 2024(1 Veranstaltung)

19:00: Öffentliche BISS-Sitzung


16. April 2024

Unsere BISS-Sitzung findet in Präsenz statt.

Wir reden heute über eine Info-Veranstaltung.

Kommt vorbei und informiert euch.

Wir freuen uns

BISS e.V.

DGH Wenden
Veltenhöfer Str. 3
Braunschweig, 38110
17. April 2024
18. April 2024
19. April 2024
20. April 2024
21. April 2024
22. April 2024(1 Veranstaltung)

16:00: Mahnwache vor Eckert & Ziegler


22. April 2024

Im Sommer sind wir ab 16 Uhr vor Eckert & Ziegler am Plakatanhänger.

Kommt vorbei und informiert Euch oder tauscht Euch aus.

Weitere BISS-Termine.

BISS e.V.

Harxbütteler Str. / Ecke Gieseweg in Thune
23. April 2024
24. April 2024
25. April 2024(1 Veranstaltung)

18:00: VHS- klimafit Kurs 2/6


25. April 2024

Ab dem 04. April findet ein klimafit Kurs an unserer Volkshochschule statt. Das bedeutet: Sechs Abende geballtes Klima-Wissen, neue Handlungsmöglichkeiten sowie Kontakt zu Expert:innen, Mitstreiter:innen und Ansprechpartner:innen der eigenen Kommune.

Hinter dem Projekt stehen der WWF Deutschland, der Helmholtz-Forschungsverbund REKLIM (Regionale Klimaänderungen und Mensch) und die Universität Hamburg. Das Projekt wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Die erfolgreiche Teilnahme wird am Ende des Kurses mit einem Zertifikat ausgezeichnet.

Weitere Informationen auf: www.klimafit-kurs.de

Kursanmeldung über: https://www.vhs-braunschweig.de/die-vhs-braunschweig/die-vhs/kurs/BYUB10CL.

Informationen zusammengefasst: https://www.biss-braunschweig.de/wp-content/uploads/Braunschweig_klimafit_Standortflyer.pdf

Otto-Bennemann-Schule
Alte Waage 2/3
Braunschweig, 38100
26. April 2024
27. April 2024
28. April 2024
29. April 2024(1 Veranstaltung)

16:00: Mahnwache vor Eckert & Ziegler


29. April 2024

Im Sommer sind wir ab 16 Uhr vor Eckert & Ziegler am Plakatanhänger.

Kommt vorbei und informiert Euch oder tauscht Euch aus.

Weitere BISS-Termine.

BISS e.V.

Harxbütteler Str. / Ecke Gieseweg in Thune
30. April 2024
1. Mai 2024(1 Veranstaltung)

11:00: DGB Veranstaltung zum 1. Mai mit der BISS


1. Mai 2024

Demonstration vom Burgplatz zum Bürgerpark

Internationales Fest im Bürgerpark

Alle Informationen: https://erstermaibraunschweig.de/

Die BISS wird wie immer auch teilnehmen und alle Besucher mit Informationen versorgen.

2. Mai 2024
3. Mai 2024
4. Mai 2024
5. Mai 2024