ASSE Konzert für die BISS

ASSE-Konzert

ABSCHLUSSKONZERT 2019

Asse-Konzert mit besonderem Liedprogramm am Sonntag
Zeit/Ort: Sonntag, 20. Oktober 2019, 17 Uhr; Historischer Ratssaal Wolfenbüttel, Stadtmarkt 6

Warum in Wolfenbüttel? Viele von Euch haben es vielleicht in der taz oder der Umweltzeitung gelesen, oder anderweitig gehört: Aufgrund eines Beschlusses der Stadtverwaltung Braunschweig/Oberbürgermeister Markurt wurde dieses Konzert in der eigentlich schon für uns reservierten  Dornse im Braunschweiger Altstadtrathaus untersagt, Begründung: "Wegen des politischen Charakters der Konzertreihe". So sind wir nun nach Wolfenbüttel vertrieben... Auch aus diesem Grunde hoffen wir sehr, dass zum Abschluss des 10-jährigen Jubiläums eine rege Publikumsbeteiligung zu verzeichnen sein wird, mit vollen Reihen und aktiver Protestenergie.

"...auf der Suche nach Glück und Abenteuer..."
Don Quixote und Pierrot Lunaire - zwei reisende Narren

Werke von Ibert, Ravel und Kowalski

Claus Temps (Karlsruhe), Bassbariton
Heike Bleckmann (Karlsruhe), Piano

Zum Programm: Zwei Narrenfiguren stehen im Mittelpunkt des Liederabends, von denen zumindest eine allen bekannt ist: Don Quixote aus der Mancha, dem die Komponisten Ibert und Ravel mit ihren Liedzyklen ein klingendes Denkmal gesetzt haben. Ihnen zur Seite gestellt sind Lieder eines Komponisten, der in Deutschland nicht mehr sehr bekannt ist, vor allem weil seine Kompositionen in der Zeit des Nationalsozialismus nicht mehr aufgeführt wurden: Max Kowalski, der ins KZ Buchenwald deportiert wurde und später nach London emigirieren konnte. Weitere Informationen zu dem außergewöhnlichen Programm des Liederabends und den Ausführenden, die extra aus Karlsruhe anreisen, sind unter Infos zum Abschluss-Konzert zu finden.

Spenden am Ausgang sind zu gleichen Teilen für drei Anti-Atom-Initiativen bestimmt: BISS, AG Schacht Konrad und aufpASSEn!.

Und hinterher gibt es zum Ausklang Sekt und Selters für alle!

Vielleicht bis dahin oder bis zum nächsten Jahr herzliche Grüße!

www.asse-konzerte.de
Ein klingendes Zeichen gegen Atomenergie
Organisation: Prof. Dr. Jäger & E. Jürgens

30 Jahre Tschernobyl und 5 Jahre Fukushima, darum FRÜHSTÜCKSMEILE am 24. April

Fruehstuecksmeile 201630 Jahre Tschernobyl – 5 Jahre Fukushima

Am 26. April jährt sich die Katastrophe von Tschernobyl zum 30. Mal. Eine ganze Generation ist es her, dass der Reaktor in die Luft flog, die Folgen sind noch lange nicht im Griff. Trotzdem laufen weltweit immer noch 441 Atomkraftwerke. Und wenn das letzte AKW in Deutschland abgeschaltet sein wird, wird in Gronau und Lingen weiter radioaktiver Brennstoff hergestellt.
Mit einer etwas anderen Aktion – mit einer Frühstücksmeile auf der Industriestraße vor Schacht KONRAD – wollen wir für einen generellen und endgültigen Ausstieg aus der Atomenergie demonstrieren und uns den Atommüllplänen in unserer Region widersetzen.

Was kann ich tun? Weiterlesen

Benefiz-Lesung für den Rechtshilfefonds Strahlenschutz e.V. am 12. Februar

Einladung Benefiz-Lesung für die BISS

Einladung Benefiz-Lesung für die BISS

Axel Klingenberg und Gäste machen Polit Poetry, eine Lesebühne mit BISS.

Am 12. Februar um 19 Uhr, in der Kaufbar, Helmstedter Str. 135, 38102 Braunschweig.

Dies ist eine Benefiz-Veranstaltung für den Rechtshilfefonds Strahlenschutz e.V.

Die Spenden sind für Braunschweiger Anwohner, die gegen die Strahlengenehmigung der Nuklearfirmen in Braunschweig klagen.

Helfen auch Sie.

 

 

Hier finden Sie die Postkarte mit allen  Informationen zum Ausdrucken.

Schauen sie auch im Kalender für den 12. Februar 2016 nach.

20 Jahre "Change Partners": Jubiläumskonzert zugunsten der BISS

"20 Years Change Partners“ am 17. April 2015 in der Brunsviga

Change Partners – dieser Name steht seit nunmehr 20 Jahren für erstklassigen Akustik Rock und Unplugged-Sound. Dieses Jubiläum soll gebührend gefeiert werden.

Begonnen hat die Band 1995 mit den Klassikern der US Woodstock Veteranen Crosby, Stills, Nash & Young, wie etwa „Love The One You´re With", „Teach Your Children" oder auch „Chicago". Mehrere hervorragende Studioalben mit ausgesprochen individuell interpretierten Coverversionen der US Folkrocklegenden sind in den 20 Jahren entstanden. Durch unzählige Liveauftritte auf großen und kleinen Bühnen haben Change Partners sich den Ruf einer der gefragtesten Tribute-Bands und  besten Coverbands Norddeutschlands erarbeitet. So wurden sie u.a. 2003 mit dem begehrten „Sennheiser Music Award" ausgezeichnet.

Im Jahr 2011 entschloss sich die Band auch neue Wege zu gehen. Sie nahm mit befreundeten Musikern das Album „never change" auf, welches sich durch exzellenten Sound und die Qualität der ausschließlich selbst komponierten Songs auszeichnet. Der Song „growing up" schaffte es sogar in den Hörfunk. Die eigenen Songs bereichern seitdem das umfangreiche Repertoire von Change Partners.

Mehr denn je verstehen es André Huk, Andy Bermig, Uwe Johannes & René Seidenkranz ihr Publikum mit unvergleichlich einzigartigem Satzgesang und dem purem Sound edler Akustikgitarren zu faszinieren. Und genau das soll am 17. April in der Brunsviga zelebriert werden. Wobei die Band an diesem Abend noch musikalische Unterstützung von befreundeten Musikern mit Bass (Frank Gaubinger), Schlagzeug (Bernd Wiechmann) und Keyboards ( Max Kettlitz) bekommen wird.

Doch nicht nur zum Selbstzweck, sondern das ganz Besondere an diesem Konzert ist die Tatsache, dass CP die Einnahmen der Bürgerinitiative Strahlenschutz (B.I.S.S.) Braunschweig zukommen lassen wird. Denn die Musiker stehen voll und ganz hinter der Arbeit von B.I.S.S.